Information zur Corona-Impfung in der Praxis

2021-03-28T11:41:33+02:00März 28th, 2021|

Liebe Patientinnen und Patienten,

ab dem 07.04.21 werden wir die ersten Corona -Impfstoffe für die Praxis erhalten.

Diese werden zunächst nur in sehr geringen Mengen verfügbar sein. Deshalb gelten für uns als Arztpraxis die gleichen Vorgaben, wie für die Impfzentren. Die Verteilung erfolgt nach den vorgegebenen Priorisierungen. Zunächst werden Patientinnen und Patienten der Prioritätsgruppe I und II geimpft sowie immobile Patientinnen und Patienten in der Häuslichkeit mit ggf. max. 2 Kontaktpersonen bei Pflegebedürftigkeit und jeder, der ein Impfattest aufgrund einer Vorerkrankung (siehe unten) hat und zunächst in die Prioritätsgruppe II gehört. Personen mit bestimmten Vorerkrankungen werden vorrangig gegen das SARS-CoV-2 geimpft.

Laut Corona-Virus-Impfverordnung (CoronaImpfV) des Bundesgesundheitsministeriums gehören sie zu den Gruppen zwei „hohe Priorität“ und drei „erhöhte Priorität“. Sollten Sie eine der unten aufgeführten Vorerkrankungen haben, die uns bekannt sind, werden wir Sie automatisch der für Sie höchsten Prioritätsgruppe einordnen.

  • Trisomie 21 oder Conterganschädigung
  • Demenz oder geistige Behinderung
  • schwere psychiatrische Erkrankungen, insbesondere bipolare Störung, Schizophrenie oder schwere Depression
  • behandlungsbedürftige Krebserkrankungen
  • interstitielle Lungenerkrankung, COPD, Mukoviszidose oder andere schwere chronische Lungenerkrankung
  • Muskeldystrophie und vergleichbare neuromuskuläre Erkrankungen
  • Diabetes mellitus mit Komplikationen
  • Leberzirrhose oder andere chronische Lebererkrankung
  • chronische Nierenerkrankung
  • Personen nach Organtransplantation
  • Adipositas (BMI über 40)

  • behandlungsfreie in Remission befindliche Krebserkrankungen
  • Immundefizienz oder HIV-Infektion
  • Autoimmunerkrankungen oder Rheuma
  • Herzerkrankungen (Herzinsuffizienz, Arrhythmie, Vorhofflimmern, koronare Herzkrankheit oder arterielle Hypertension)
  • zerebrovaskuläre Erkrankungen, Schlaganfall oder andere chronische neurologische Erkrankung
  • Asthma bronchiale
  • chronisch entzündliche Darmerkrankung
  • Diabetes mellitus ohne Komplikationen
  • Adipositas (BMI über 30)

Aufgrund der geringen Impfstoffmenge möchten wir alle Patientinnen und Patienten bitten bereits gebuchte Termine in Impfzentren sowohl für die erste als auch für die zweite Impfung weiterhin im Impfzentrum wahrzunehmen.

Ab dem 29.03.21 besteht für alle Patientinnen und Patienten die Möglichkeit sich bei uns auf eine Warteliste setzen zu lassen. Hierzu gibt es zwei Möglichkeiten.

Möglichkeit 1 – Rufen Sie uns einfach unter 0431-525011 an. In unserem Begrüßungstext finden Sie eine Auswahlmöglichkeit mit der Sie zu unserer Infobox weitergeleitet werden. Dort können Sie Ihre Kontaktdaten hinterlassen und werden durch uns auf die Warteliste gesetzt.

Möglichkeit 2 – Nutzen sie unser Meldeformular zur Corona-Impfung (sie weiter unten), dort können Sie uns ebenfalls Ihre Kontaktdaten zukommen lassen. Sie erhalten dann automatisch eine Informationsmail zum weiteren Verlauf.

Fragen rund um die Impfung

Kann ich mir einen Impfstoff aussuchen?2021-03-27T21:47:18+01:00

Eine Wahl des Impfstoffes ist zurzeit nicht möglich und wir als Arztpraxis haben keinen Einfluss auf die Verteilung der jeweiligen Impfstoffe.

Kann ich mich auf eine Warteliste setzen lassen?2021-03-28T11:34:05+02:00

Ab dem 29.03.21 besteht für alle Patientinnen und Patienten die Möglichkeit sich bei uns auf eine Warteliste setzen zu lassen.

Hierzu gibt es zwei Möglichkeiten:

Möglichkeit 1 – Rufen Sie uns einfach unter 0431-525011 an. In unserem Begrüßungstext finden Sie eine Auswahlmöglichkeit mit der Sie zu unserer Infobox weitergeleitet werden. Dort können Sie Ihre Kontaktdaten hinterlassen und werden durch uns auf die Warteliste gesetzt.

Möglichkeit 2 – Nutzen sie unser Meldeformular zur Corona-Impfung, dort können Sie uns ebenfalls Ihre Kontaktdaten zukommen lassen. Sie erhalten dann automatisch eine Informationsmail zum weiteren Verlauf.

Wann bekomme ich einen Termin?2021-03-27T21:50:04+01:00

Wir werden uns bei Ihnen telefonisch melden, sobald wir für Sie einen Impfstoff vorrätig haben und Ihnen einen Termin anbieten können. Immer unter Berücksichtigung der Priorisierungsgruppen. Nähre Informationen zu den Priorisierungsgruppen siehe unter https://www.kbv.de/html/1150_50703.php

Warum werden nicht sofort Termine vergeben?2021-03-27T21:50:34+01:00

Wir können zu diesem Zeitpunkt nach keine Aussage über Verfügbarkeiten der Impfstoffe treffen. Wir müssen von Woche zu Woche planen, deshalb können wir auch auf telefonische Anfragen dieser Art keine verbindlichen Zusagen machen.

Bekomme ich bei der Terminvergabe gleich 2 Termine zugewiesen?2021-03-27T21:51:17+01:00

Es werden bei der Terminvergabe jeweils 2 Termine vergeben. Bei BionTech/Pfizer im Abstand von 6 Wochen, bei Astrazeneca im Abstand von 12 Wochen.

Wann wird in der Praxis geimpft bzw. zu welchen Zeiten?2021-03-27T21:52:05+01:00

Aufgrund des hohen organisatorischen Aufwandes werden die Impfungen nicht zu den normalen Sprechstundenzeiten bzw. in der Sprechstunde stattfinden. Wir werden hierfür Impfsprechstunden einrichten, die ausschließlich mit Terminvergabe wahrgenommen werden können.

Wie läuft die Impfung in der Praxis ab?2021-03-27T21:56:57+01:00

Für den gesamten Impftermin sollte man 30-45 Minuten einplanen.

  1. Anmeldung/Prüfen der Dokumente
  2. Wartebereich ggf. Ausfüllen von fehlenden Dokumenten
  3. Ärztliche Aufklärung, Möglichkeit für Fragen
  4. Impfung
  5. Nachbeobachtung (mindestens 15-30 Minuten)
Was sollte ich zur Impfung mitbringen?2021-03-27T21:57:33+01:00
  1. Impfausweis
  2. Personalausweis
  3. Ggf. Berechtigungsschein oder Nachweis zur Kontaktperson
  4. Ausgefüllten Anamnesebogen
  5. Ausgefüllten Impfaufklärungsbogen
Wo finde ich die erforderlichen Dokumente?2021-03-27T23:48:26+01:00

Wenn sie sich über das Meldeformular zur Corona-Impfung anmelden, erhalten Sie automatisch per E-Mail alle erforderlichen Dokumente. Ansonsten steht Ihnen unten auf dieser Seite ein Downloadbereich zur Verfügung, der alle erforderlichen Dokumente bereithält.

Was mache ich wenn ich an dem Impftermin erkrankt bin?2021-03-27T21:59:20+01:00

Bitte melden Sie sich bis 11 Uhr in unserer Praxis unter 525011. Wir werden dann mit Ihnen einen Ersatztermin vereinbaren.

Was mache ich wenn ich zur Impfung durch körperliche Einschränkungen nicht in die Praxis kommen kann?2021-03-27T21:59:58+01:00

Bitte melden Sie sich dann telefonisch in unserer Praxis. Dann werden wir ggf. einen Impftermin im Rahmen eines Hausbesuches für Sie organisieren.

Kann ich weiterhin einen Impftermin über die Homepage www.impfen-sh.de buchen?2021-03-27T22:01:20+01:00

Die Anmeldung über die Homepage www.impfen-sh.de wird weiterhin möglich sein. Es ist auch sinnvoll dort weiterhin nach einem Termin zu schauen, da diese aufgrund der geringen Impfstoffmenge ggf. früher stattfinden kann als in der Praxis.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Weitere Informationen2021-03-27T22:03:21+01:00

Weitere Informationen zur Impfung und zum Coronavirus finden Sie unter www.schleswig-holstein.de/coronavirus-impfung.

Downloadbereich2021-04-20T17:43:17+02:00

Wichtige Unterlagen zur Impfung finden Sie unter den folgenden Links:

Dr. med. Matthias Herzberg
Susanne Günther

Kurt-Schumacher-Platz 9
24109 Kiel

0431-52 50 11
0431-52 50 13
info@herzberg-guenther.de